Schalenwild - Photo Trace

 Photo  trace
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schalenwild

Fotogalerie > Zoo Geschichten > Tierpark Arth Goldau_FG
Was ist der Unterschied zwischen Geweih und Gehörn? Warum gehört das Wildschwein in diese Rubrik? ...und nicht alle Arten sind Rehe. Aber das Geweih des Rehbocks wird auch Gehörn genannt. Hm verwirrend...
Ein bisschen können wir weiterhelfen und erklären.
Geweihträger (Cerviden)
Das Geweih besteht aus Knochen und wird nur von männlichen Tieren getragen. Nach der Paarungszeit, der Brunft, wird das Geweih abgestossen und wächst im Frühjahr wieder nach. Dabei entwickelt sich das Geweih und wird mit dem Alter des Tieres grösser. Solange das Geweih im Wachstum ist, wird es durch den sogenannten Bast, eine pelzige Schicht mit Nährstoffen versorgt.
Gehörnträger (Boviden)
Das Horn, wächst ein Leben lang und sowohl männliche wie auch weibliche Tiere sind Hornträger. Allerdings bildet sich das Horn bei denn Böcken meist wesentlich imposanter aus, wie z. B. bei den Steinböcken.
Wildscheine (Schwarzwild)
Tja und nun zum Wildschwein. Es ist schlicht auch ein „Paarhufer“. Allerdings unterscheidet sich das Wildschwein deutlich von den übrigen Pflanzenfresser dieser Seite. Das Wildschwein ist kein Wiederkäuer und hat deshalb nur einen Magen.
Ähnlich sind sich dann alle wieder im sogenannten Haarkleid. Im Gegensatz zum einem Fell, sind die Haare dicker und borstiger.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü