Provence - Photo Trace

 Photo  trace
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Provence

Fotogalerie > Reisen
Landstriche und Regionen, wie Vaucluse, Luberon, Haut Provence, Côte d'Azur und die Camargue mit ihren weissen Pferden, schwarzen Stieren, rosa Flamingos und den zahlreichen anderen Vogelarten.

Städte wie Avignon, Orange, Arles oder Aix-en-Provence um nur ein paar zu nennen, in denen Geschichte lebendig wird und ein buntes Treiben besonders an den Markttagen herrscht. Kunst und Kultur, von der Antike bis in die Moderne.

Bergregionen und ihre Naturwunder wie der „Gorges du Verdon“ laden zu tagelangen Wanderungen ein. Mit Glück sieht man Gänsegeier in der Gegend um Rougon. Im Mercantour trifft man in Saint-Martin-Vésubie, im „ Alpha les Loups“ auf Wölfe.

Die Provence ist eine Region die alle Sinne anregt. Der Duft von Blumen und Kräuter. Das Zirpen der Zikaden und Zwitschern der Vögel. Die Farben des Ockers um Roussillon, unendliche Mohn-, Lavendel- und Sonnenblumenfelder und immer wieder dieses unbeschreiblich schöne Licht. Alles scheint zu leuchten. Ein Meer so blau, das man sich nicht satt sehen kann. Olivenhaine, die in der Sonne „silbergrün“ schimmern.

Genüsse, die dem Gaumen schmeicheln. Gerichte so leicht und abwechslungsreich wie die Region aus der sie stammen. Zu viele Köstlichkeiten, um hier im Einzelnen darauf einzugehen.

Aber was wäre der Süden Frankreichs ohne Pastis und Boulespiel am Nachmittag?!
Sommer in der Provence
22 Fotos
Eine Tour durch die Provence, wenn die Lavendelfelder blühen, stand schon lange auf der Reiseroutenplanung. Damals dachten wir noch, wenn wir 2 oder 3 Tage Lavendelfelder gesehen haben, dann hätten wir genug von der „Farbe lila“. Weit gefehlt!!! Die Routen waren abwechslungsreich und nach dem Duft des „Lavande bleu“, dem echten Lavendel sind wir "süchtig" geworden. Wir haben auf der Reise  viele Menschen, Orte, Märkte und Genüsse kennen gelernt. Ganz besonders, Lavendel ist nicht gleich Lavendel – alleine die Sorten der Provence und ihre Verwendungen sind sehr umfangreich. Es wird bestimmt wieder mal eine Fahrt gegeben.
Genüsse der Provence
Fotos folgen :-)
Ob Trüffel - das „schwarze Gold“ der Provence, Weine - leicht und spritzig von kleinen Gütern bis zu den legendären "Chateauneuf du Pape" Lagen , Olivenöle von gehaltvoll, kräftig nussig über herb bis fruchtig mild, Obst und Gemüse in unendlich vielen Sorten, Farben und Düften - reif und von der Sonne verwöhnt, Käse individuell und vielfältig im Geschmack, die Schätze des Meeres und süsse Leckereien mit grossen Namen, wie der Nougat immer wieder anders und mit neuen Rezepturen oder „Les Berlingots“ aus Carpentras.
Eine unbeschreibliche Vielfalt, einzigartig auf der Zunge und fast scheint es, als ob die Spezialitäten, die ganze Provence mit ihren Farben, Düften und Geschmacksnuancen in sich tragen.
Routen durch die Provence
5 Fotos (weitere folgen)
Man kann jahrelang in die Region fahren und entdeckt immer wieder neue Schätze. Seien es Landschaften wie der „Gorges du Verdon“ auf den man unweigerlich trifft, wenn man der N85 – der „Route Napoléon“ folgt.  Duft- und Farben-Rausch versprechen „Les Routes de la Lavande“, oder man wandelt im Westen der Provence auf den Spuren der Römer von Vaison-la-Romaine über Orange- bis Arles und nach Nîmes. Von Avignon bis Salon de Provence oder nach Aigues-Mortes wird das Mittelalter lebendig. Die Kunst ist ein treuer Begleiter. Dabei dürfte  Van Gogh sicher einer der bekanntesten Vertreter sein. Aix-en-Provence wird von Cézanne beherrscht. In Roussillon lernt man dann die legendären Ockerfarben kennen.  Grasse und Umgebung lässt den Besucher in die Welt der Düfte abtauchen und in Vallauris kann man Bekanntschaft mit Picasso machen. Von Menton über Nizza – Cannes vorbei an Orten wie Fréjus, St. Tropez – Marseilles bis schliesslich in die Camargue, entlang der Côte d' Azur.
Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl.
Geschichte der Provence
16 Fotos (weitere folgen)
Geschichte wird in der Provence zum Lokaltermin. Von der Antike bis heute finden sich beeindruckende Zeugnisse. Wir wandeln in Vaison-la-Romaine auf den Spuren der Antike, tauchen in Avignon im Palais du Pape ins Mittelalter ab, streifen mit Van Gogh durch Arles, spazieren in Nizza um das 19. Jhr auf der Promenade des Anglais, und schliessen in der Kulturhauptstadt des Jahres 2013, in Marseilles den Streifzug durch die Geschichte ab. Dazwischen gibt es sicher mehr als 2013 Möglichkeiten für Besichtigungen aller Art.
Eine ganz eigene provenzalische Geschichte erzählen die Santons, die heutigen Krippenfiguren der Region. Mehr zu „Les Santons“ in der Fotogalerie.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü